DEV – Gleisbaurotte am 27.07.2019

Beiträge zum Betrieb und Aktionen auf der Strecke der Museumseisenbahn
Regine
Beiträge: 569
Registriert: So 25. Mai 2008, 15:23
Wohnort: Hamburg

DEV – Gleisbaurotte am 27.07.2019

Beitrag von Regine » So 29. Sep 2019, 18:32

Hallo miteinander,


Nun sind schon zwei Monate vergangen, nachdem ich zur DEV-Gleisbaurotte in Bru-Vi am heißesten Wochenende des Sommers war. Zugegeben, ich habe nur bis zum Mittag durchgehalten ...

Zeigen möchte ich die Fotos nun – besser spät, als nie – damit wir im Oktober was zum Aufwärmen haben, falls das Wetter sich dann tatsächlich einmal von seiner schlechten Seite zeigen sollte.


Treffen der Gleisbaurotte ist immer um 8 Uhr an der Fahrzeughalle in Bru-Vi, so auch am Sonnabend, 27. Juli 2019.

Nachdem Lokführer Jürgen V4 „Emden“ betriebsbereit gemacht hatte, wurde rangiert. Gegen 8:15 Uhr entstand das erste Foto mit Bernhard beim Rangieren im Bf Bru-Vi.
01
01_DEV_Me_IMG_6439_270719_1.JPG

Um kurz vor 9 Uhr wurde dann im Heiligenberger Grund rangiert.
02
02_DEV_Me_IMG_6441_270719_1.JPG

Nach einem Foto dort, setzte mich Christian mit dem „Spielmobil“ an der Baustelle ab, bevor er weiteres Material besorgte.


Rotten-Ingenieur Guido war vor dem Hp Arbste bereits bei der Gleisvermessung …
03
03_DEV_Me_IMG_6443_270719_1.JPG
… nein, das Auge täuschte nicht: Etwa 6 cm „hing“ das Gleis zum Graben hin, also ordentlich was zu stopfen.
04
04_DEV_Me_IMG_6445_270719_1.JPG


Gegen 9:25 Uhr erreichten Stopfmaschine und Skl den Baustellenbereich. Max hatte vorne an der Stopfmaschine aufgepaßt, daß diese nirgendwo aufsetzte – an den Bahnübergängen bzw. Überwegen wird’s manchmal eng.
05
05_DEV_Me_IMG_6448_270719_1.JPG


Eine halbe Stunde später waren Guido und Max schon mittendrin am Stopfen ...
06
06_DEV_Me_IMG_6455_270719_1.JPG

… hier noch ein Blick aus der Nähe auf die Beiden.
07
07_DEV_Me_IMG_6457_270719_1.JPG


Auf der Grabenseite war eine größere Hebung erforderlich, zusätzlich ein wenig „Luft“ für spätere Setzungen. Max wartete hier geduldig auf den noch stopfenden Guido.
08
08_DEV_Me_IMG_6465_270719_1.JPG


Auf dem Weg zum Rottenwagen, in dem reichlich Getränke gebunkert waren, lockte mich die Kilometertafel 5,8 zum Foto.
09
09_DEV_Me_IMG_6470_270719_1.JPG

Als ich dann zur Baustelle zurück war, hatte die Stopfmannschaft gewechselt. Guidos Jungs, die er im Frühjahr an der Stopfmaschine eingewiesen hatte, übernahmen …
10
10_DEV_Me_IMG_6471_270719_1.JPG


Ein Blick „ab durch die Mitte“ zeigte Hauke und Anton in vollem Einsatz …
11
11_DEV_Me_IMG_6476_270719_1.JPG
… und auch von der (Straßen-)Seite ist die volle Konzentration der beiden auf die Arbeit gut zu sehen.
12
12_DEV_Me_IMG_6493_270719_1.JPG


Papa Guido sorgte derweil dafür, daß die Winden aus dem Gleis kamen, damit die Stopfarbeiten weitergehen konnten.
13
13_DEV_Me_IMG_6495_270719_1.JPG


Bernhard lichtete ich dann gegen 11:15 Uhr beim Umsetzen einer Winde ab.
14
14_DEV_Me_IMG_6499_270719_1.JPG

Im Vorlauf zum Stopfen wurde das Gleis mit Winden auf die erforderliche Höhe gebracht, hier war Guido mit Gleiswaage und Winde beim Anheben.
15
15_DEV_Me_IMG_6500_270719_1.JPG

Gegen 11:45 Uhr hatte die Jungs erst einmal Pause, an der Stopfmaschine übernahmen Max und Guido wieder und Bernhard schleppte fleißig Winden.
16
16_DEV_Me_IMG_6510_270719_1.JPG


Am km 5,8 schaute Hauke nach einer Erholungs- und Getränkepause nach der Gleiswaage ...
17
17_DEV_Me_IMG_6514_270719_1.JPG
… ein bischen höher mußte das Gleis noch gebracht werden, ein paar Umdrehungen an der Winde, dann paßte’s.
18
18_DEV_Me_IMG_6518_270719_1.JPG


Nachdem Christian das fehlende Material besorgt hatte, kam er mit dem DEV-„Spielmobil“ zur Baustelle. Unterwegs hatte dieses Kilometerstand 222.222 erreicht und Christian die „Schnapszahl“ mit dem Handy festgehalten – danke für’s Foto!
19
19_ChristianFuhrmann-Kempe_IMG_20190727_112115_1.jpg


An der Stopfmaschine hatte Christian dann auch seinen ersten Einsatz: Bitte recht freundlich – und danke …
20
20_DEV_Me_IMG_6530_270719_1.JPG
… nur kurz zum Foto aufgesehen, ging’s auf der Feldseite gleich weiter mit dem Stopfen, Max wartete schon.
21
21_DEV_Me_IMG_6531_270719_1.JPG

Hier ist nun erst einmal Schluß - bis demnächst …

Viele Grüße,
Regine.

Regine
Beiträge: 569
Registriert: So 25. Mai 2008, 15:23
Wohnort: Hamburg

Re: DEV – Gleisbaurotte am 27.07.2019

Beitrag von Regine » Mo 30. Sep 2019, 22:55

Hallo,

hier geht’s nun weiter mit Fotos vom Sonnabend, 27.07.2019, dem heißesten Rotteneinsatz, den ich bisher mitgemacht hatte …


… ebenfalls weiter ging’s gegen 12 Uhr mit dem fleißig stopfenden Christian, hier ist sogar die Vibration der Stopfmaschine einmal zu erkennen.
22
22_DEV_Me_IMG_6535_270719_1.JPG

Weil’s so schön war: Noch einmal Christian und Max von der Feldseite her gesehen – und die Stopfmaschine lief und lief und lief ….
23
23_DEV_Me_IMG_6542_270719_1.JPG

Hinter dem km 5,8 wurden die an der Stopfmaschine frei werdenden Winden gleich wieder eingesetzt, hier schleppte Jürgen die Winde an, während Guido ein wenig „Klar Schiff“ mit dem Besen machte.
24
24_DEV_Me_IMG_6545_270719_1.JPG


Eine Pause für Christian im Schatten und nun schleppte Gunther mal die Winden, während Jürgen den Stopfhammer fertig machte zum Stopfen der Doppelschwellen-Stöße.
25
25_DEV_Me_IMG_6552_270719_1.JPG


Impression vom Stopfhammer liegend, mit dem landwirtschaftlichen Hänger nebendran auf der B6.
26
26_DEV_Me_IMG_6562_270719_1.JPG


Gegen 12:30 Uhr wurden die Doppelschwellen-Stöße mit dem Stopfhammer gestopft von Jürgen und im Hintergund lief die Stopfmaschine immer weiter …
27
27_DEV_Me_IMG_6563_270719_1.JPG

… auf der Feldseite brauchte Jürgen „Futter“ für den Stopfhammer, Gunther schaufelte emsig Kies.
28
28_DEV_Me_IMG_6566_27071_1.JPG


Von der Bühne des Rotten-Aufenthaltswagens ein Blick auf die Baustelle kurz vor’m Ende. Ein wenig matt „hingen alle in den Seilen“, doch der Schatten war nah!
29
29_DEV_Me_IMG_6568_270719_1.JPG


Das Bühnengeländer taugte auch als Rahmen für’s letzte Foto vom Stopfen bei Arbste – ich konnt’s nicht lassen …
30
30_DEV_Me_IMG_6570_270719_1.JPG

Mit Erreichen des Schattens war auch der zu stopfende Gleisabschnitt zu Ende. Viele Hände halfen, die Stopfmaschine abzurüsten, damit sie im Schlepp des Skl nach Heiligenberg zurückkehren konnte.
31
31_DEV_Me_IMG_6572_270719_1.JPG

Mit dem Skl erreichte auch ich den Heiligenberger Grund.

Im Gegenlicht der Skl beim Rangieren im Grund, Max stellte hier die Weichen.
32
32_DEV_Me_IMG_6574_270719_1.JPG

Schnell Skl und Stopfmaschine abgestellt im Grund …
33
33_DEV_Me_IMG_6575_270719_1.JPG

… dann mit V4 „Emden“ an die Baustelle zum „Schottern“, nein: Zum Kies ausbringen natürlich. Aber „Kiesen“ hat noch keiner dazu gesagt.
34
34_DEV_Me_IMG_6576_270719_1.JPG

Eine knappe halbe Stunde später war dann die V4 mit dem kompletten Arbeitszug und der Gleisbaurotte zurück in Heiligenberg.
35
35_DEV_Me_IMG_6580_270719_1.JPG
Letzte Restmengen Kies wurden dort noch in Gleis 2 verteilt und dann war erst einmal „Mittach“!


Mit der Freimeldung der Baustelle konnte der 14-Uhr-15-Zug planmäßig von Bru-Vi abfahren. An diesem Wochenende war aufgrund der Hitze und Brandgefahr Dieselbetrieb angeordnet.


Gegen 14:35 Uhr wartete ich im Schatten des Bf Heiligenberg auf den Zug. Aus dem Wartehäuschen ein Blick auf den Arbeitszug …
36
36_DEV_Me_IMG_6583_270719_1.JPG

… und dann kam auch schon V3 „Ziehtel“ mit dem Zug P6 aus Asendorf – erwartet von Jürgen und den Rotten-Kindern Hauke und Anton.
37
37_DEV_Me_IMG_6585_270719_1.JPG

Mit dem P6 erreichte ich den Bf Bru-Vi. Nach Ankunft dort, stand die V3 im strahlenden Sonnenschein am Bahnsteig.
Ein nicht so häufiges Motiv, da hatte die „Motivklingel“ mal wieder gebimmelt, bevor’s zum Sozialgebäude zum Umziehen ging.
38
38_DEV_Me_IMG_6586_270719_1.JPG


Gegen 15:25 Uhr traf ich Insa an der Werkbank, die die Waschlukenpilze der FRANZBURG in Arbeit hatte. Den (Diesel-)Lokführer-Job hatte sie für den Sonnabend an Alexander abgetreten.
39
39_DEV_Me_IMG_6591_270719_1.JPG

Hier eine Impression von (Waschluken-)Pilzen, Dichtungsringen und Kaffeebechern auf der Werkbank.
40
40_DEV_Me_IMG_6596_270719_1.JPG

Das letzte Foto vor meiner Rückreise nach Hamburg widmete ich wieder V3 „Ziehtel“, die mit einem kurzen Zug als P9 gegen 16:10 Uhr zur Fahrt nach Asendorf bereit stand. Auch am anderen Ende des Zuges strahlte sie in schönster Nachmittags-Sonne, als sie von Lokführer Alex noch ein wenig „betüdelt“ wurde.
41
41_DEV_Me_IMG_6605_270719_1.JPG

Soo – nun aber genug von der Hitze, mir kommt schon wieder der Schweiß auf die Stirn. :smilewinkgrin:


Viele Grüße und bis bald, gerne auch einmal „zur Probe“ bei der Gleisbaurotte.
Von Montag, 07.10. bis Sonntag, 20.10.2019 wird in Arbste und Asendorf gebaut!

Regine.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema