Signalanlage in Syke.

aktuelle Beiträge zu noch existierenden Klein- und Privatbahnen
Benutzeravatar
admin
Administrator
Beiträge: 30
Registriert: Mi 12. Dez 2007, 22:13

Re: Signalanlage in Syke.

Beitrag von admin »

Wieso nutzt man eigentlich nicht die vorhanden Ampeln (an der groißen Kreuzung im Bild) als Signale für die Bahn? Ich mein, man kann doch die Ampel so schalten, dass ein Überqueren des Gleises ausgeschlossen ist und ebenso beim Fußgängerüberweg an der Kirche in Syke. Wenn dann einfach die Südseite der Fußgängerampel rot zeigt, ist der BÜ von der Seite genau so gesichert. Es wurde aber ein zweites Lichtzeichen installiert.
Kann man das nicht einfacher Regeln, gibt es gesetzliche Hürden (mein wahrscheinlichster Grund dafür) oder sonstwas?

Benutzeravatar
schilling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 17:56

Re: Signalanlage in Syke.

Beitrag von schilling »

Ich bin auch mal gespannt, wie das demnächst aussieht.
Z. B. die große Kreuzung in Syke ("Kafu-Kreuzung") hat bereits ganz normale Ampeln für den Straßenverkehr. Jetzt hat man - aus Richtung Verden/Okel kommend - neben diese normalen Ampeln mit rot/gelb/grün noch weitere mit zwei Lichtern montiert (offensichtlich wegen der Bahnkreuzung, noch zugehängt).
Zeigt dann künftig im Extremfall eine Ampel rot (wenn ein Zug kommt) und die andere grün (die für den normalen Straßenverkehr) ???

Wartens wir mal ab.
Rüdiger

Christian
Beiträge: 219
Registriert: Mi 12. Dez 2007, 22:14

Re: Signalanlage in Syke.

Beitrag von Christian »

Wiedersprüchliche Signalbilder kann es natürlich nicht geben. Daher ist die Strassenanlage für die relevanten Richtungen auf Rot geschaltet, wenn ein Zug kommt. Bei Störungen in der Strassenanlage (z.B. einem Glühlampenausfall) geht der Strassenteil in den nicht Vorfahrtberechtigten Richtungen auf gelbes Blinklicht. Das ist unter anderem der Grund, weshalb die Bahn diese Anlage nicht nutzen kann, sondern eine separate Anlage benötigt.

Bei den Bahn-Zugelassenen Anlagen werden Glühlampen mit zwei ständig überwachten Glühfäden eingesetzt, so daß bei einem defekten Glühfaden zwar eine Störung gemeldet wird, aber der Autofahrer mit dem zweiten Faden ein Rotlicht bekommt.
Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
schilling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 17:56

Re: Signalanlage in Syke.

Beitrag von schilling »

Heißt das, dass, wenn ein Zug kommt, die Straßen-Ampel auf "rot" schaltet (sofern keine Störung vorliegt) und zusätzlich auch die Bahn-Ampel "rot" zeigt?

Rüdiger

Christian
Beiträge: 219
Registriert: Mi 12. Dez 2007, 22:14

Re: Signalanlage in Syke.

Beitrag von Christian »

Ja genau, die Bahn-Anlage zeigt wenn ein Zug kommt in jedem Fall Rotlicht, die Strassen-Anlage wird dann, wenn Sie funktioniert, für die betroffenen Richtungen ebenfalls Rot zeigen.
Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
schilling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 17:56

Re: Signalanlage in Syke.

Beitrag von schilling »

Anscheinend wurde heute die Signalanlage in Betrieb genommen. Hier der Überweg B 6:

Bild

Man beachte das rote Ampel-Licht. Auch an allen anderen Überwegen wurde die "Verkleidung" der Ampeln entfernt. Gestern waren sie noch zugehängt.

Frage am Rande: Wird eigentlich der Überweg zum Autohaus Nienstedt noch technisch gesichert (so wie "früher") ?

Rüdiger

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema