Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beiträge zur Geschichte von Klein- oder Privatbahnen
Regine
Beiträge: 572
Registriert: So 25. Mai 2008, 15:23
Wohnort: Hamburg

Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von Regine » Mi 15. Mär 2017, 20:00

Moin auch,

zugegeben, Ostern ist schon etwas vorbei, aber das ist der Kleinbahnbetrieb auf der Kleinbahn Bremen - Tarmstedt auch ...
Mit der Bremer Verwandschaft gings am Oster-Sonntag zum Verdauungsspaziergang "um den Block" in Bremen-Findorf und netterweise auf dem Jan-Reiners Rad-Wanderweg bis zum Denkmal an der Hemmstraße.
Da konnte ich mit dem Fotoapperat mal ganz ausgiebig um den "kleinen" Vetter der "Hoya" rumspazieren, das Blätterdach war noch nicht so dicht:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße, Regine

Benutzeravatar
Forscher
Beiträge: 120
Registriert: Sa 17. Mai 2008, 15:03

Re: Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von Forscher » Mi 15. Mär 2017, 20:01

Ups wer hat denn auf dem ersten Foto das Gleis gesprengt?? Und dann noch als ein Fahrzeug drüberrollte

Ach ja hab vergessen, die Lok wollen wir unbedingt haben! (Der Sammler und Jäger kommt durch)
Aber bevor hier sämtliche Bremer Anwohner mit Schrotflinten aufkreuzen lassen wir sie lieber dort.
Gruß Forscher

harfe
Beiträge: 77
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 17:22

Re: Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von harfe » Mi 15. Mär 2017, 20:01

Lieber Forscher,

gut, daß Du wieder die Kurve gekriegt hast! :yes:
Die Lok bleibt an der Ecke Hemm-/Fürther Straße - und das ist auch gut so!
Immerhin erinnert sie an den alten Kleinbahnhof Hemmstraße, den ich noch in frühkindlicher Erinnerung (als Lagerschuppen der Containerspedition Heinr. Langhorst) habe.
Und bevor Du Ärger mit Deinem Schatzmeister, der ja noch aktiver Findorffer (ich bin ja in's Steintor ausgewandert...) ist, riskierst, erfreuen wir uns lieber an diesem Denkmal.:cool:

Beste Grüße nach Vilsen vom
Volker

Christian
Beiträge: 208
Registriert: Mi 12. Dez 2007, 22:14

Re: Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von Christian » Mi 15. Mär 2017, 20:02

Wenn mich nicht alles täuscht wurden an der Stelle des ersten Bildes die Fahrzeuge nach der Stillegung verschrottet, darauf sollen die Reste wohl hinweisen.
Aber für alle, die Jan Reiners, oder amtlich die Kleinbahn Bremen-Tarmstedt, nicht kennen habe ich ein paar Fotos aus besseren Tagen.

Bild

Der Startpunkt war der Parkbahnhof, der 1899 auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs der Venlo - Hamburger Bahn errichtet wurde.

Bild
Foto: Archiv Straßenbahnfreunde Bremen

Hier ist der Parkbahnhof in den Anfangsjahren, heute steht hier die Stadthalle, die mitlerweile nicht nur umgebaut sondern auch umbenannt wurde.

Bild
Foto: Landesbildstelle Bremen

Vom Parkbahnhof geht es die Eickedorfer Straße entlang zum Bf Hemmstr. auf dem heute das Denkmal steht.

Bild
Foto: Landesbildstelle Bremen, 22.05.1954

Höhepunkt war natürlich die Kreuzung mit der Straßenbahn direkt vor dem Bf Hemmstr.

Bild
Foto: Landesbildstelle Bremen, 22.05.1954

Dies war der letzte Betriebstag mit Personenzügen von Bremen nach Tarmstedt, danach fuhren noch bis 1956 Triebwagen von Falkenberg nach Tarmstedt. Ab 2012 werden zumindest wieder Straßenbahnen bis Falkenberg fahren

Bild
Foto: Archiv Straßenbahnfreunde Bremen

Im Juni 1954 fährt Lok 11 mit dem Abbauzug vom Parkbahnhof Richtung Hemmstr., die Gleise sollen möglichst schnell dem Straßenbau weichen.
Viele Grüße,
Christian

Regine
Beiträge: 572
Registriert: So 25. Mai 2008, 15:23
Wohnort: Hamburg

Re: Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von Regine » Mi 15. Mär 2017, 20:03

Das sind ja soo schöne alte Fotos - gibt es außer dem Bf Lilienthal (ich glaube, da ist immer noch ein Kindergarten drin) noch weitere sehenswerte Relikte von Jan Reines? Die Wümmebrücke ist ja nun leider "zerstückelt" ...
Wir wollten immer mal 'ne Spurensuche machen, aber wie das so ist ...
Regine :smilewinkgrin:

harfe
Beiträge: 77
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 17:22

Re: Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von harfe » Mi 15. Mär 2017, 20:04

Ja, einige Relikte gibt es wohl noch:

ehem. Bf. Lehesterdeich: in Höhe des Feuerwehrübungsplatzes steht ein Gebäude mit einem schönen Wandgemälde von Jan Reiners - ich würde das Gebäude als ehem. Agentur mit angeb. Güterschuppen einordnen.

Am Horner Bad unten (in der Zufahrt) steht noch ein aufgeständerter Schuppen in dem eine Installationsfirma residiert. Am Gebäude ist eine Rampe mit Schiebetor. Das könnte auch ein alter Güterschuppen sein.

In Lilienthal ist der alte Bahnhof schön restauriert - von der Fa. Naber (Reederei und Industrieofenbau). Dort residiert auch der von Conrad Naber subventionierte Kindergarten.

Andere Relikte fallen mir zur Zeit aber nicht ein.

Vielen Dank für Deine Fotos und auch für die Fotos von Christian.
Schönes Wochenende,
Volker

Benutzeravatar
schilling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 17:56

Re: Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von schilling » Mi 15. Mär 2017, 20:04

Ganz tolle, alte Fotos von Jan Reiners kann man übrigens hier finden: http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... sg-3262772

Rüdiger

Regine
Beiträge: 572
Registriert: So 25. Mai 2008, 15:23
Wohnort: Hamburg

Re: Osterspaziergang mit Jan Reiners

Beitrag von Regine » Mi 15. Mär 2017, 20:05

Jau, das sind ja so richtig tolle alte Fotos - vielen Dank fürs Finden!!!
Regine und Jaochim :yes:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema