Eine Spezialität bei der Steinhuder Meerbahn

Beiträge zur Geschichte von Klein- oder Privatbahnen
OOK
Beiträge: 7
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 11:53
Wohnort: Hamm

Eine Spezialität bei der Steinhuder Meerbahn

Beitrag von OOK »

Zu der Zeit, als es noch darum ging, ob die Museumsbahn zwischen Rehburg und Bad Rehburg eingerichtet werden kann, krauchte ich auch mehrfach in jener Gegend herum und fand jetzt beim Aufräumen diese zwei Fotos (die ich mal der Einfachheit halber in Photoshop zusammengeklebt habe), die ich offenbar in Altenhagen gemacht habe.

Bild

Es handelt sich um die Deckungsscheibe zur Sicherung des nahebei liegenden beschrankten BÜ. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde beim Runterkurbeln der Schranken gleichzeitig der zu dieser Deckungsscheibe führende Draht aufgewicktelt, so dass das "Langsamfahrsignal" nach oben weggeklappt wurde. Beim Öffen der Schranken kam die Scheibe entsprechend wieder in die senkrechte Position.

Ein Langsamfahrsignal mit der Geschwindigkeitsangabe 0 ist ja schon ein Unikum für sich. Und dann noch klappbar. Es hat nicht zufällig jemand eine SbV der StMB, wo das beschrieben ist?

Gruß

Otto (OOK)

Christian
Beiträge: 216
Registriert: Mi 12. Dez 2007, 22:14

Re: Eine Spezialität bei der Steinhuder Meerbahn

Beitrag von Christian »

Hallo Otto,

herzlich willkommen im Forum. Das "Signal" kannte ich bisher noch nicht, das ist eine urige Lösung. Die SbV der StMB haben wir in der Bibliothek, da werde ich mal nachschauen.
Viele Grüße,
Christian

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema